Gebühren ab 1.1.2017

Bewirtschaftung von Verlustscheinen und Schuldanerkennungen

Abklärungen pro Schuldner einmalig pauschal       CHF   150.00
                                                     zzgl. 8% MWST  CHF     12.00

Darin sind folgende Aufwendungen enthalten:

  • Überprüfung von Wohnort
  • Einholen von Bonitäts- und Betreibungsauskünften
  • Abklärung, ob Rechtsgrundlagen wie definitiver Rechtstitel, Verfügungen, definitive Steuerveranlagungen vorhanden
  • Kurzbericht Resultate der Abklärungen an Auftraggeber

Bei Auftragserteilung werden die Abklärungskosten von CHF 150.00 an die jährliche Grundgebühr angerechnet.

Grundmandat pro Schuldner pro Jahr                      CHF  600.00
                                                      zzgl. 8% MWST   CHF    48.00

Die Grundgebühr deckt die Aufwendungen für die aktive Bewirtschaftung von Verlustscheinen/Schuldanerkennungen pro Schuldner:

  • Einholen bei Auftraggeber aller relevanten Dokumente wie Originale der Verlustscheine, Schuldanerkennungen, Rechtstiteln, Verfügungen, definitive Steuerveranlagungen etc.
  • Regelmässige Kontaktaufnahme mit dem Schuldner
  • Vereinbarung von Ratenplänen
  • Abtretungserklärungen
  • Überwachung der Zahlungseingänge
  • Erneute Betreibung der Forderung aus Verlustscheinen und Schuldanerkennungen
  • Forderungseingaben bei Konkurs
  • Arrestlegung
  • Regelmässige Berichterstattung

Weitere Tätigkeiten nach Aufwand pro Stunde         CHF  100.00
                                                         zzgl. 8% MWST  CHF      8.00

In den Gebühren nicht enthalten sind allfällige Verfahrenskosten (kostenpflichtige Auskünfte, Betreibungs- und Gerichtskosten, Übersetzungen, Telefon, Porti etc.). Diese werden mandatsbezogen verrechnet.

Download Gebühren